Vögel

Normale Vögel, die während der Aufnahme durch das Blickfeld fliegen, werden aufgrund der etwas längeren Belichtungszeit bei einfachen Kameras mit Verwischungsspuren abgebildet. Der Körper des Vogels ist dann als solcher nicht mehr eindeutig zu erkennen und wird als Ufo fehlgedeutet. Meist fällt dem Fotograf erst beim Anschauen des entwickelten Bildes oder bei Digitalaufnahmen beim Betrachten auf
dem Computer auf, dass sich in seinem Kamerablickfeld etwas “Ungewöhnliches” aufgehalten hat. Zum Zeitpunkt der Aufnahme werden
sie einfach übersehen, da sie als etwas ganz Normales wahrgenommen werden.

 

Aussehen: dunkles Federkleid, oft keilförmig im Flug. Auf den Bildern meist als verwaschener Diskus zu sehen.
   
Flugbewegung: schneller Flug, schnelle Wendemanöver; geräuschlos
   
Zeugenaussagen:

 "... zwei bis drei kleinere Objekte... als sie ihre Kehre machten... wurde deutlich im helleren Aufleuchten ihre ellipsenförmige Unterseite sichtbar..." (Grünsfeld, 1954)

“...schnelle und wilde Bewegungen...sie waren in Grösse, Form und Farbe alle gleich...” ( Ort unbekannt, 1936/37

   
Zeugenbeschreibung: Hier finden Sie Zeugenbeschreibungen von Sichtungsfällen, die sich auf den Stimulus Vogel zurückführen ließen.