Vögel - Insekten

Vögel oder Insekten, die während der Aufnahme durch das Blickfeld fliegen, werden aufgrund der etwas längeren Belichtungszeit bei einfachen Kameras mit Verwischungsspuren abgebildet. Der Körper des betreffenden Objekts ist dann als solcher nicht mehr eindeutig zu erkennen und kann als vermeintliches UFO fehlgedeutet werden. Dem Fotograf fällt dann erst beim Betrachten des Bildes im Nachhinein auf, dass sich in seinem Kamerablickfeld etwas “Ungewöhnliches” befunden hat.

Zum Zeitpunkt der Aufnahme werden Vögel einfach übersehen, da sie keine besondere Aufmerksamkeit erregen und auch Insekten werden schlicht nicht wahrgenommen, nach dem Fotografieren aber anders auf dem Bild erscheinen. Vögel stellen sich da sehr oft in einer länglichen "Untertassenform" dar und Insekten als längliche, wurmartige Gebilde.

Derart abgebildete Insekten werden gelegentlich auch als "Rods" bezeichnet, aus dem Englischen für Stange, Stab oder Rute, da sie ähnlich erscheinen, und wurden zumindest vor Jahren noch in manchen Kreisen auch als vermeintlich neuartige fliegende Lebewesen interpretiert. Mittlerweile finden sich jedoch sehr gute Dokumentationen dazu im Netz, die das Zustandekommen dieser Rods nachvollziehbar dokumentieren.

Im Englischen wird der Effekt auch als BLURFOS bezeichnet, eine Wortkombintion aus Blur (verwischen) und UFO.

Daneben können Vögel u.U. auch mit bloßem Auge nicht als solche erkannt werden, wenn sie weiter weg sind und bspw. Sonnenlicht reflektieren und so als hin und herfliegende Lichtpunkte wahrgenommen und fotografiert oder gefilmt werden.

Seite von CELESTIA mit Erläuterungen zu Vögel und Insekten mit Beispielen (englisch).

 

Aussehen: Vögel oft keilförmig im Flug. Auf den Bildern meist als verwaschener Diskus zu sehen. Insekten eher länglich und wurmartig.
Flugbewegung: Schneller Flug, bei Insekten schnelle Wendemanöver, geräuschlos
Zeugenaussagen:

 "... zwei bis drei kleinere Objekte... als sie ihre Kehre machten... wurde deutlich im helleren Aufleuchten ihre ellipsenförmige Unterseite sichtbar..." (Grünsfeld, 1954)

“...schnelle und wilde Bewegungen...sie waren in Grösse, Form und Farbe alle gleich...” ( Ort unbekannt, 1936/37

Zeugenbeschreibung: Hier finden Sie Zeugenbeschreibungen von Sichtungsfällen, die sich auf den Stimulus Vogel zurückführen ließen.
Entstehen:
Fotoaufnahmen:
Videoaufnahmen:

Über uns

  ufoinfo.de ist die führende Plattform im deutschsprachigen Raum für frei verfügbare, fundierte Informationen und Publikationen zum UFO-Thema. Dabei verfolgen wir einen auf wissenschaftichen Methoden beruhenden, sachlich-kritischen Ansatz, jenseits glaubensbasierter Spekulationen.

Ein UFO melden

Sie haben ein Ihnen unbekanntes Flugobjekt gesehen oder eine ungewöhnliche Beobachung gemacht? Auf unserer Meldestellenseite informieren wir Sie darüber, welche Angaben ihrerseits hilfreich sind und geben Ihnen Empfehlungen für Meldestellen.

UFO Sichtung melden

Social Media

Sie finden uns auch auf folgenden Social Media Kanälen:

 Facebook

 Twitter

 Instagram

YouTube

Login