Die Ufo Lichter von Greifswald - Gelöst!

Update 15. August 2014:

Rund 21 Monate nach der Veröffentlichung unseres Abschlussberichts zu den Greifswaldlichtern anno 1990 über der Ostsee hat Dennis Kirstein den Bericht mit weiteren Informationen ergänzt. Entscheidend dabei waren wieder gefundene Zeugenfragebögen, Behördenschreiben und Presseberichte aus dem Archiv des Cenap, welches derzeit von ufo-information.de digitalisiert wird.

Herausgekommen ist ein um 6 Seiten längerer Bericht, die Kirsteins Recherchen von 2012 noch weiter untermauern.

Lesen Sie hier: Die Greifswaldichter - Ufo Alarm über der Ostsee 1990 (PDF, 29 Seiten, 2,30 MB)

 

24. November 2012:

Am 24. August 1990 sahen dutzende Menschen über der Ostsee, nahe der Stadt Greifswald, ungewöhnliche Lichterformationen am Himmel stehen. Obwohl kritische Ufo-Forscher bereits 1994 den wahren Stimulus benennen konnten, galten die "Lichter von Greifswald" weiterhin als Mysterium. Bis jetzt.

Hansjürgen Köhler vom Centralen Erforschungsnetz außergewöhnlicher Himmelsphänomene konnte Anfang Oktober auf seinem Weblog unter www.hjkc.de weiterführende Informationen zum wahren Stimulus liefern. Dennis Kirstein von ufo-information.de baute darauf auf, recherchierte nach weiteren Indizien rund um den Stimulus und war in Kontakt mit Botschaften, Militärarchiven und Verteidigungsministerien der ehemaligen Warschauer Pakt-Staaten. Außerdem fand er zwei weitere Zeitzeugen, die 1990 bei den Luftstreitkräften der NVA an der Ostsee im Dienst waren und zur Lösung des "Greifswald-Mysteriums" beitragen konnten.

Herausgekommen ist ein 13-seitiger vorläufiger Abschlussbericht von ufo-information.de, den Sie hier nun erstmals lesen können. Wir freuen uns darüber, Ihnen, dank den Arbeiten kritischer Ufo-Phänomen-Forscher und Militärhistoriker, nun den "größten deutschen Ufo-Fall" als schlussendlich gelöst präsentieren zu können.

Die Lichter von Greifswald - Ufo-Rätsel vs. Ifo-Lösung (PDF, 29 Seiten, 2,30 MB)

Siehe dazu auch unser Update vom 02.12.2012.

Neue Blogbeiträge

Akademische Arbeiten zu UFOs/UAP aus Deutschland

Zum Beitrag

Katalog über universitäre UFO/UAP-Arbeiten

Zum Beitrag

Wissenschaftliche UAP-Literatur seit 1967 (Studie)

Zum Beitrag

UFO/UAP-Initiative im japanischen Parlament

Zum Beitrag

Bibliografie über zeugenbasierte UFO-Erfahrungen

Zum Beitrag

Perspektive und Parallaxeneffekt bei UAP-Beobachtungen

Zum Beitrag

UAP-Meeting in Brüssel - ein Resümee

Zum Beitrag

Sind UAP-Flugmanöver auch irdisch erklärbar?

Zum Beitrag

Neue UAP-Initiative auf EU-Ebene

Zum Beitrag

Der historische UAP-Bericht der AARO - Band 1

Zum Beitrag

Über uns

  ufoinfo.de ist die Informationsplattform im deutschsprachigen Raum für fundierte Informationen und frei verfügbare Publikationen zum UFO-Thema. Dabei orientieren wir uns an einem wissenschaftlich-kritischen Ansatz und werfen einen kritischen Blick auf die Thematik.

Ein UFO melden

Sie haben ein Ihnen unbekanntes Flugobjekt gesehen oder eine ungewöhnliche Beobachtung gemacht? Auf unserer Meldestellenseite informieren wir Sie darüber, welche Angaben ihrerseits hilfreich sind und geben Ihnen Empfehlungen für Meldestellen.

» UFO-Sichtung melden «