UFO Echo KW 17-18/2024

Sicherlich haben Sie es bereits vermutet, auch diesmal gibt es wieder eine Doppelnummer, wie leider in letzter Zeit öfters, da einmal mehr sehr wenige Artikel über UFOs in den frei zugänglichen deutschsprachigen Plattformen erschienen sind. Selbst das UAP-Meeting auf EU-Ebene in Brüssel, an dem auch Kollegen von EuroUFO und der GEP dabei waren, fand hierzulande keine Resonanz. Erst in der vergangenen KW hat sich das ein wenig geändert, was lediglich mit einer Pressemeldung samt Video über ein längliches, schwarzes Objekt über New York zusammenhängt, die in einigen Medien im deutschsprachigen Raum aufgenommen wurde. Wie immer haben wir wir Meldungen, die hinter der Bezahlschranke liegen und keinen ausreichend frei lesbaren Teil anbieten, nicht aufgenommen.

Ein alter Bekannter?
Vor allem in den späten 1970er und 80er Jahren sorgte ein sehr ähnliches Objekt, wie das jetzt über New York aufgenommene, für etliche UFO-Meldungen. In Deutschland wurde dieser Stimulus vor allem durch die Jugendzeitschrift Yps bekannt. Gemeint ist der damals als Gimmick beigelegte Solarzeppelin, der in der Folgezeit, auch im Ausland, Verbreitung fand und auch auf manchen damaligen UFO-Fotos und -Videos entdeckt wurde. Solarzeppeline gibt es nach wie vor in verschiedenen Längen und Durchmessern. Sie bestehen aus einer dünnen, schwarzen Folie, die aufgeblasen wird. Durch die Sonneneinstrahlung erhitzt sich die Luft im Innern und der Ballon beginnt zu steigen. Dabei kann er Höhen von über 500 Metern erreichen. Auch in den vergangenen Jahren tauchte er so immer wieder auf und zeigt eine große Ähnlichkeit zum Objekt im aktuellen Video. Zumindest scheint ein Ballon in der Diskussion in der engeren Auswahl zu sein, wie auch die zugehörige Diskussion auf Metabunk zeigt.

» Bluewin.ch: "Passagierin macht eine ungewöhnliche Entdeckung"
» t-online: "Frau filmt mögliches UFO aus Flugzeug"
» Tag24: "UFO-Alarm! Mysteriöses Objekt über New York gesichtet"
» OE24: "Mysteriöses Objekt über New York gesichtet"

UFO-Stimuli
Ebenso wie der Solarzeppelin taucht auch der im folgenden Artikel beschriebene Stimulus immer wieder mal für Meldungen. Allerdings bei weiten nicht für so viele wie sein Bruder, der Heißluftballon.

» Rheinische Post: "Was hinter dem unbekannten Flugobjekt über Geldern steckt"

UFO über Wien
Aufmerksame Leser des UFO-Echos wird es schon aufgefallen sein. Die österreichische Bundeshauptstadt Wien wird immer wieder von vermeintlichen UFOs heimgesucht. Doch auch in dieser schönen Stadt waren noch keine Aliens zu Besuch und die Meldungen konnten bisher aufgeklärt werden.

» Heute: "Rätsel in Wien über seltsame Lichter in der Nacht"
» Kosmo: "Ufo am Himmel? Wiener rätseln über seltsame Lichter"
» Mein Bezirk: "Merkwürdige Lichter am Wiener Himmel sorgen für Aufsehen"

Außerirdisches Leben
Immer wieder kolportiert die Presse, dass irgendwo im Universum ein Exoplanet gefunden wurde, auf dem Leben möglich sei. Bewiesen werden konnte allerdings bis heute nichts davon. Ein Marker allein dürfte in diesen Fällen auch nicht ausreichen. Bis wir Gewissheit haben, dürfte es, glaubt man der Wissenschaft, noch mindestens 10 Jahre dauern. Allerdings ist der hier beobachtete Planet ein möglicher Kandidat, mehr aber auch nicht.

» Frankfurter Rundschau: "Gibt es Leben auf Exoplanet K2-18b?"

Die Suche nach außerirdischen Leben
Gerade in letzter Zeit wird immer wieder davon berichtet, was wohl die beste und sicherste Möglichkeit wäre, um eine außerirdische Intelligenz aufzuspüren. Der folgende Artikel aus der Schweiz zeigt eine sehr theoretische Möglichkeit und ist im Grunde auch nichts neues. Tabbys Stern wird immer wieder mal aus der Versenkung geholt. Interessant auch die Aussagen zu Aliens von Musk. Allerdings kann man ihm recht geben. Warum wir bisher keine Aliens gefunden haben, bzw. warum uns bisher keine fanden, könnte eine neue Studie zeigen.

» Nau.ch: "So hilft der mysteriöse Stern bei der Suche nach Aliens"
» Business-Insider: "Elon Musk glaubt nicht an Außerirdische"
» Basic Thinking: "Warum treffen wir keine Aliens? KI könnte der Grund sein"

Kaleidoskop
Auch in den vergangenen zwei Wochen war Hansjürgen Köhler von CENAP wieder in den Medien aktiv und landete dabei u.s. in den Kindernachrichten des WDR. Dabei sei auf unsere Unterseite hier verwiesen, die sich speziell an Kinder und Jugendliche richtet und im deutschsprachigen Raum so einzigartig sein dürfte. Leider nicht einzigartig hingegen die Äußerungen von Tim Burchett, der wieder einmal eine UFO-Verschwörung wittert. Lasst doch erstmal die Untersuchungen der AARO und der NASA zu Ende gehen und fangt dann zum Weinen an, möchte man da nur sagen.

» WDR: "Sind das da Aliens in UFOs am Himmel"
» Pro7: "Es gibt eine Vertuschung"

 

Wenn Sie heute Nacht ein seltsames Flugobjekt sehen, wird es eher keine Alien- Untertasse sein, sondern die Hexen, die in der Walpurgisnacht auf ihren Besen zum Brocken fliegen. Also gut beobachten, denn es könnte ja die eine oder anderen Schwiegermutter dabei sein. In diesem Sinne wünschen wir allen Lesern einen ruhigen, sonnigen Mai-Feiertag.

 

UFO Echo Presseschau

UFO Echo KW 27-28/2024

Fast könnte man meinen, dass es in den USA nichts Wichtigeres

...

Weiterlesen

UFO Echo KW 24-26/2024

Mit Verzögerung erscheint auch dieses Echo, so dass wir gleich

...

Weiterlesen

UFO Echo KW 22-23/2024

Es geht gerade so weiter, wie die letzten Wochen und fast schon

...

Weiterlesen

UFO Echo KW 20-21/2024

Und wieder gab es in den vergangenen zwei Kalenderwochen kaum

...

Weiterlesen

UFO Echo KW 19/2024

Nach längerer Zeit gibt es heute mal wieder eine eigentlich

...

Weiterlesen

UFO Echo KW 17-18/2024

Sicherlich haben Sie es bereits vermutet, auch diesmal gibt es

...

Weiterlesen

Über uns

  ufoinfo.de ist die Informationsplattform im deutschsprachigen Raum für fundierte Informationen und frei verfügbare Publikationen zum UFO-Thema. Dabei orientieren wir uns an einem wissenschaftlich-kritischen Ansatz und werfen einen kritischen Blick auf die Thematik.

Ein UFO melden

Sie haben ein Ihnen unbekanntes Flugobjekt gesehen oder eine ungewöhnliche Beobachtung gemacht? Auf unserer Meldestellenseite informieren wir Sie darüber, welche Angaben ihrerseits hilfreich sind und geben Ihnen Empfehlungen für Meldestellen.

» UFO-Sichtung melden «